Himmlische Symbole im Tarot - jahresstern.de

Tarot und die Planeten: Merkur

Merkur taucht zweimal im Tarot auf: zum einen als "Hohepriester" und zum anderen als "Mäßigkeit" (© Bernd Libbach - Fotolia.com)

Merkur taucht zweimal im Tarot auf: zum einen als "Hohepriester" und zum anderen als "Mäßigkeit" (© Bernd Libbach - Fotolia.com)

Um die Verbindung von Astrologie und Tarot weiß man schon seit Jahrhunderten. Auch der Merkur als Seelenführer-Planet bildet dabei keine Ausnahme. Betrachtet man die 22 Karten der Großen Arkana als einen Ablauf von Bildern, die die Mythen und Märchen aller Völker als Heldenreise darstellt, dann kommt jeder Planet zweimal vor – einmal in den einstelligen und noch einmal in den zweistelligen Karten.

Beim Merkur handelt es sich um die fünfte Karte, der „Hohepriester“, und die 14. Tarotkarte, die „Mäßigkeit“. Damit beleuchtet das Tarot vor allem eine Seite des Himmelkörpers, die von der Astrologie häufig unterschlagen wird: Beim Merkur handelt es sich nicht nur um einen alten Weisen, sondern auch um einen spirituellen Lehrer durch besonders dunkle Stunden.

Der „Hohepriester“ oder „Hierophant“ steht für die Erziehung des Helden. Die Abbildung zeigt zwei glatzköpfige Jungen, die vor einem Papst oder Priester sitzen. Das entspricht dem eigenen Bewusstsein, das gerade erwacht und bereit ist, einen Sinn zu finden.

Die „Mäßigkeit“ ist eine der komplexesten Karten des Tarots. Sie steht für den Eintritt in die Unterwelt, die Welt der Geister und Toten. Dort kann jeder Fehltritt tödlich sein. Doch mit dem Merkur an der Seite kann eigentlich gar nichts schief gehen. Dabei basiert diese Gewissheit auf einem innerlichen Gefühl: Ganz egal, wie unsicher man sich eigentlich ist, tief in der eigenen Seele schlummert die Wahrheit, die nur noch offengelegt werden muss. Dafür braucht es lediglich den richtigen Moment, eine passende Stimmung und genügend Zeit. Jetzt sollte auch klar sein, warum der Merkur nicht nur als esoterischer Erzieher und Lehrer auftaucht, sondern auch als Wegweiser und Helfer in besonders schweren Stunden. Wer also einen himmlischen Wink braucht, der sollte sich vertrauensvoll an den Merkur wenden.

Astrologie und Horoskop Berater am Telefon

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *